Alle lieben Startups. Täglich berieseln uns Berichte über das faszinierende Leben der Co-Founders. Gründer werden gefeiert wie Rockstars. Mittlerweile wirbt eine ganze Industrie von Versicherungen, Banken, Treuhandgesellschaften, etc. um das Geschäft mit den Jungunternehmern. Alle gemeinsam motivieren lautstark zum Schritt in die Selbständigkeit.
Dass uns hier eine Scheinwelt präsentiert wird, wissen alle diejenigen, welche die harten Jahre der Gründerjahre durchlebt haben. Denn Jungunternehmer sein bedeutet in erster Linie, seine Komfortzone zu verlassen. Einige Jahre verzichten, um etwas eigenes aufzubauen, mit geringen Chancen auf Erfolg.
12000
Startup Gründungen jährlich (CH)
52
leben nur 5 Jahre
80
reüssieren langfristig nicht
9000
gescheiterte Gründer jährlich
 Wir Gründer brauchen keine Schulterklopfer. Was wir brauchen, ist ehrliches Feedback über die Realität, die uns erwartet, und über unsere Fähigkeit, sie zu meistern. Nicht um zu demotivieren, sondern um zu helfen, dass mehr mutige Gründer reüssieren.
Lies unseren Artikel auf Medium.com: